Wildkunde

1838


Brandente

Den Namen hat die Brandente, die wegen ihrer gänseartigen Gestalt auch als Brandgans bezeichnet wird, wegen ihres roten Brustbandes im lebhaft gefärbten Gefieder. Die Brandente ist Höhlenbrüter und Brutvogel der Küsten Europas. Sie kommt auch an Flüssen und sporadisch im Binnenland vor. Die Nahrung besteht vor allem aus kleinen Wasser- und Schlammtieren.

Flügelspiegel

Farbiger, meist glänzender Spiegel im Flügel an den Armschwingen. Vor allem bei Gründelenten mit metallischen Schillerfarben. Auffallend sind bei der Stockente die blauen, weiß gesäumten Flügelspiegel. Bestimmungsmerkmal sind auch die grünen Flügelspiegel bei der Krickente.

gründeln

Nahrungsaufnahme der Gründelenten (Schwimmenten). Diese tauchen nur Kopf, Hals und Vorderbrust unter Wasser, um Nahrung aufzunehmen, dabei steht das Hinterteil mit dem Bürzel senkrecht in die Höhe. Sie liegen hoch im Wasser, können ohne Anlauf auffliegen.

Dagegen tauchen die sogenannten Tauchenten mit dem ganzen Körper unter.

Löffelente

Nicht jagdbare, geschützte, schön gefärbte Gründelente. Ihren Namen hat sie nach ihrem großen, breit geformten Schnabel (löffelförmig). Zugvogel, der in Deutschland brütet und im Winter selten vorkommt. Osteuropäische Zugvögel überwintern von West- und Südeuropa bis nach Nordafrika.

Mandarinente

Phantastisch bunt gefärbte Zierente, deren ursprüngliche Heimat Ostasien ist. In Deutschland wird die Art verbreitet in Parkanlagen als Ziergeflügel auf Teichen gehalten. Einige in die Freiheit entwichene Exemplare sind zu Brutvögeln geworden.

Bürzel

Partie am Hinterrücken bei Vögeln vor dem Schwanzende. Bei Wasservögeln befindet sich dort die sogenannte Bürzeldrüse, eine Talgdrüse, die zum Fetten des Gefieders dient. Dadurch bleiben Wasservögel schwimmfähig, das Gefieder saugt sich nicht voll Wasser.

Säger

Fische jagende Entenvögel, die an ihren Hornzähnchen und einem Schnabel mit scharfer Hakenspitze bestimmbar sind.

Gänsesäger (Höhlen und Felsbrüter) und Mittelsäger (Küstenbrüter) sind in Deutschland seltene Brutvögel, Zwergsäger überwintern bei uns an der Küste, aber auch am Bodensee. Alle drei Arten unterliegen dem Jagdrecht, haben aber keine Jagdzeit.

Aboangebot