10 Tote bei Wildunfällen

623

Im Jahr 2017 kamen auf Deutschlands Straßen 10 Menschen bei Wildunfällen ums Leben.

Laut Statistischem Bundesamt wurden bei Wildunfällen außerdem 606 Personen schwer- und 2.308 Personen leicht verletzt. Den Statistikern zufolge bewege sich die Zahl der Wildunfälle mit Personenschaden seit 1991 zwischen 2.249 (2013) und 2.931 (1999).

Mit 10 Verkehrstoten im Jahr 2017 sind relativ „wenig“ Verkehrstote zu beklagen. So wurden 1994 noch 49 Todesfälle registriert, während für 2013 mit 7 Personen die wenigsten Verkehrstoten durch Wildunfälle verzeichnet wurden.

10 Menschen starben 2017 nach Kollisionen mit Wild (Foto: Sophia Lorenzoni)

Insgesamt wurden den deutschen Autoversicherern 2017 so viele Wildunfälle gemeldet wie nie zuvor. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) registrierte etwa 275.000 Kollisionen.

fh

Aboangebot