Bayern ist raus!

881


Am 19. September stimmten 98,7 Prozent (10 Gegenstimmen) der anwesenden Delegierten für einen Austritt des Bayerischen Landesjagdverbandes aus dem Deutschen Jagdschutz-Verband.

 

BJV tritt aus dem DJV aus
628 von 638 Delegierten stimmten für den Austieg Bayerns aus dem DJV.
Damit zieht Bayern die Konsequenzen aus der Verbandspolitik des DJV: „Man betrieb im DJV nicht nur eine Verbandspolitik gegen die Interessen der bayerischen Jägerinnen und Jäger, wie etwa bei der für Bayern unnötigen Wiedereinführung der Wildursprungszeichen, sondern auch eine Leugnung der neuen jagdpolitischen Lage nach der Föderalismusreform“, erklärte Jürgen Vocke nach der außerordentlichen Landesversammlung in Ingolstadt.
 
Vocke dankte den bayerischen Jägern für ihr Votum. Dies zeigt den unbedingten Willen der Delegierten den Föderalismus in Deutschland auch im Jagdwesen zu stärken.
 
 
-hei/pm-
 

Aboangebot