ANZEIGE

Birkhuhnpräparate gesucht

1235


Im Rahmen einer Forschungsarbeit zur genetischen Vielfalt des Birkwildes sucht die Universität Freiburg Birkhuhnpräparate zur Probenentnahme.

 

Bei den Präparaten werden lediglich ein paar kleine Federn entnommen. Das Präparat bleibt dabei äußerlich unbeschädigt. Gesucht werden Birkhühner und -Hähne, die aus dem Bereich der Lüneburger Heide stammen. Martin Tripp vom Forstamt Sellhorn wird dann zu den Besitzern fahren und die Proben vor Ort entnehmen.
 
Kontakt:
 
Sollten Sie ein Präparat besitzen oder wissen, wer noch ein Präparat besitzt, wenden Sie sich bitte per E-Mail an Martin Tripp.

Ziel der Forschungsarbeit

Mit der Forschungsarbeit, die von der Deutschen Wildtierstiftung gefördert wird, soll untersucht werden, inwieweit die einzelnen Populationen Niedersachsens miteinander im genetischen Austausch stehen und ob die genetische Vielfalt bereits soweit eingeschränkt ist, dass die Birkhühner eine verringerte Anpassungsfähigkeit aufweisen.
 
 
 
 
-hei-
 

ANZEIGE
Aboangebot