ANZEIGE

Braunbär besucht Bayern

693
ANZEIGE

Jetzt haben wir es schwarz auf weiß: Am vergangenen Wochenende hat ein Braunbär seine Fährte im Grenzgebiet zwischen Bayern und Tirol im Schnee hinterlassen.

Die Trittsiegel im Schnee werden als bestätigter Hinweis auf einen Braunbären gewertet (Quelle: Bayerisches Landesamt für Umwelt)

Wie das bayerische Landesamt für Umwelt informiert, wurden die Spuren im südlichen Landkreis Garmisch-Partenkirchen von einem Mitglied des Netzwerks Große Beutegreifer gemeldet. Nachdem es bereits 2019 im Zeitraum Juni bis Oktober mehrfach Nachweise eines Braunbären im Gebiet zwischen Reutte (Tirol) und dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen gab, halten es die Experten des Umweltamtes nun für möglich, dass alle Spuren vom selben Tier stammen. Dennoch wird derzeit noch nicht davon ausgegangen, dass sich Bären in Bayern dauerhaft ansiedeln werden.

fh

Aboangebot