ANZEIGE

Das Geld ist zusammen

1353


 

FvLW
Gerade einmal etwas mehr als eine Woche benötigte die FvLW, um die 10.000 Euro Spendengelder für die Verfassungsbeschwerde zu sammeln.
 
Wie die Vereinigung heute auf ihrer Webseite mitteilte, beträgt der Kontostand vom 23. Februar 11.670,94 Euro. Damit liegt er etwa 1.670 Euro über den benötigten 10.000 Euro für die Verfassungsbeschwerde gegen die verdachtsunabhängigen Kontrollen von Waffenbesitzern.
 
Dennoch bittet die FvLW darum nicht nachzulassen, da das Geld für „weitere Aktionen“, die nicht näher benannt wurden, zur Verfügung stehen soll. Dabei ist es zweckgebunden und darf nur im Kampf gegen „unsinnige Vorschriften des Waffengesetzes eingesetzt werden“, teilte die FvLW weiter mit.
 
-hei/pm-
 

ANZEIGE
Aboangebot