Die ältesten Jagdwaffen der Welt

376


Peter Brade

Speer
Speer im Wasser © Niedersächsisches Landesamt für Denkmalpflege(Zum Vergrößern – bitte anklicken!)
Die Landesausstellung „Die Schöninger Speere – Mensch und Jagd vor 400.000 Jahren“ zeigt die ältesten Jagdwaffen der Welt: im November 2007 in Braunschweig und im März 2008 in Hannover.
 
„Die Schöninger Speere sind eine archäologische Weltsensation“, sagte Wissenschaftsminister Lutz Stratmann am 4. Juli in Hannover. Die Entdeckung der Speere 1994 erregte einige Aufmerksamkeit unter Archäologen. Bisher gingen sie davon aus, dass „Homo erectus“ vor 400.000 Jahren ein reiner Aasfresser war.
 
Peter Brade

Peter Brade

Speer
Speer II © Niedersächsisches Landesamt für Denkmalpflege
Mit dem Fund der Speere wurde diese Theorie entkräftet und die Wissenschaftler erkannten, dass der damalige Mensch jagte. Er muss demnach über ausgefeilte kognitive und kommunikative Fähigkeiten verfügt haben.
 
Ab dem 23. November 2007 sind die vier besterhaltenen Speere im Braunschweigischen Landesmuseum zu bestaunen. Internationale Leihgaben aus der Altsteinzeit runden die Ausstellung ab.
 
Ab dem 27. März 2008 gastiert die Ausstellung im Niedersächsischen Landesmuseum in Hannover.
 
 
-hei/pm-
Peter Brade

Aboangebot