ANZEIGE

Eifel: Serieneinbrecher erbeutet Jagdwaffen

11215

Seit Anfang Oktober hat es in den Eifelkommunen Roetgen, Simmerath und Monschau eine Reihe von Einbrüchen gegeben.

Seit Anfang Oktober hat es in den Eifelkommunen eine Reihe von Einbrüchen gegeben: insgesamt 16. In sechs Fällen blieb es bei Versuchen. (Symbolbild: Rainer Fuhrmann /AdobeStock)

Insgesamt 16 Fälle hat die Polizei Aachen bislang aufgenommen, bei denen überwiegend Schmuck, Geld und persönliche Dinge entwendet wurden.

Zuletzt ist leider auch das Haus eines Jägers ins Visier der Langfinger geraten. Der Einbruch erfolgte zwischen Freitagabend (10.11.2023, 20.30 Uhr) und Samstagfrüh (11.11.2023, 8.40 Uhr) in Simmerath-Lammersdorf. Dem Täter gelang es, einen im Keller platzierten Waffen- und Munitionsschrank aufzubrechen und die darin aufbewahrten drei Langwaffen und zwei Kurzwaffen samt Munition zu entwenden.

Ob für alle Einbrüche dieselben Täter verantwortlich sind, ist Polizeiangaben zufolge Gegenstand intensiver Ermittlungen. Momentan würden unter anderem Spuren gesichert und ausgewertet sowie Zeugen befragt.

Zeugenhinweise bzw. verdächtige Beobachtungen werden unter 0241-9577 31401 oder unter 0241-9577 34210 (außerhalb der Bürozeiten) oder natürlich über die Notrufnummer 110 entgegengenommen.

fh

ANZEIGE
Aboangebot