ANZEIGE

Reh im Schwitzkasten

1841


Dass ein Reh alles andere als scheu sein kann, musste eine 44-jährige Frau aus Neufahrn erfahren.

 

20110503_Heinz_Lehmann_Reh_250
Gerade Angriffe von Rehböcken können gefährlich sein (Foto: Heinz Lehmann)
Als die Frau nichtsahnend durch die Echinger Lohe joggte, wurde sie plötzlich Rücklinks von einem außer Rand und Band geratenen Reh angegriffen. Die Frau konnte sich retten, indem sie den Angreifer in den Schwitzkasten nahm. Daraufhin ergriff das Reh die Flucht. Dem Opfer blieben von dem seltsamen Überfall leichte Verletzungen an den Oberschenkeln und Händen. Die Behörden informierten den zuständigen Jagdpächter. 
 
Ganz ungewöhnlich ist dieser Vorfall nicht. Schon öfters kam es vor, dass angriffslustige Rehe Menschen attackieren. Im französischen Poitiers beispielsweise verletzte ein Reh erst eine Rentnerin so schwer, dass sie mit 50 Stichen genäht werden musste, und verfolgte dann einen Jogger, der sich mit Mühe durch Fußtritte das Wild vom Hals halten konnte.  as
 


ANZEIGE
Aboangebot