ANZEIGE

Ermittlungsverfahren nach Fund eines toten Wolfs

10988

Nach dem Fund eines toten Wolfes auf einem Pendlerparkplatz in Gifhorn (Niedersachsen) kann eine Straftat nicht ausgeschlossen werden.

(Symbolbild: szczepank /AdobeStock)

Ein Zeuge fand den leblosen Grauhund am späten Donnerstagabend auf einem Pendlerparkplatz an der Wolfsburger Straße, gegenüber der Einmündung zum Calberlaher Damm. Wie die Polizei Gifhorn mitteilt, habe das Tier sichtbare Verletzungen aufgewiesen, darunter „erhebliche Verletzungen“ im Kopfbereich. Ein Wolfsberater sei hinzugezogen und nach den ersten Ermittlungen am Fundort des toten Tieres ein Strafverfahren eingeleitet worden.

Die Polizei sucht jetzt Zeugen, die Beobachtungen und Hinweise im Fall geben können. Zuständig ist der Zentrale Kriminaldienst der Polizei Gifhorn. (Telefonnummer 05371 980-0).

fh

ANZEIGE
Aboangebot