Fall Kusel: Lebenslange Haftstrafe für Polizistenmord

4291

Im Prozess um die Polizistenmorde und Jagdwilderei von Kusel hat das Landgericht Kaiserslautern heute ein Urteil gefällt.

(Foto: Pixel-Shot/AdobeStock)

Demnach erhält der Hauptangeklagte Andreas S. (39) eine lebenslange Haftstrafe. Zudem wurde die besondere Schwere der Schuld festgestellt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Beschuldigte die beiden Polizisten erschossen hat, um damit eine zuvor begangene Jagdwilderei zu vertuschen.

Der Mitangeklagte 33-jährige Florian V. kommt straffrei davon. Zwar hat er sich der Beihilfe zur Wilderei schuldig gemacht, doch dank einer „Kronzeugenregelung“ kann er das Gericht als freier Mann verlassen.

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

fh

ANZEIGE
Aboangebot