Fischsterben am Krebsmühlenwinkelweiher

804

Nachdem es auf der Gemarkung Breisach am Rhein (Baden-Württemberg) zu einem massiven Fischsterben kam, hat das Polizeipräsidium Freiburg die Ermittlungen übernommen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Zeugen, welche Beobachtungen am Krebsmühlenwinkelweiher gemacht haben, die mit dem Fischsterben in Verbindung stehen könnten, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Breisach, Tel. 07667/9117-0, in Verbindung zu setzen. (Symbolbild: Andomai/AdobeStock)

Polizeiangaben zufolge wurde den Verantwortlichen der Breisacher Sportfischer (BSF) am vergangenen Freitag ein „massives Fischsterben“ an ihrem Vereinsgewässer „Krebsmühlenwinkelweiher“ gemeldet. 47 verendete Karpfen mussten Samstagmorgen aus dem Wasser geborgen werde. Bis zu 100 Fische dürften insgesamt gestorben sein. Mit noch unbekannter Todesursache.

Zeugen wollen am besagten Wochenende unerlaubt Wohnmobile am Gewässer gesehen haben. Es sei beobachtet worden, dass dort von den Wohnmobilnutzern irgendetwas in das Gewässer eingebracht worden sei.

Das Polizeipräsidium Freiburg, Fachdienst Gewerbe/Umwelt, hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet die Bevölkerung unter der Tel. 07667/9117-0 um Mithilfe.

fh

ANZEIGE
Aboangebot