„Horsti“ sorgt für Aufregung

755

Ein Damhirsch beschäftigte in der Nacht vom vergangenen Mittwoch auf Donnerstag die Polizei, Feuerwehr sowie einen Tierarzt in Bad Salzdetfurth (Niedersachsen).

Nach Angaben eines besorgten Bürgers, der bei der Polizei anrief, sei der Hirsch auf der Horststraße unterwegs gewesen. Als die Beamten am Ort des Geschehens eintrafen, hatte sich der Schaufler in einen umzäunten Garten zurückgezogen. Nun musste das Tier nur noch eingefangen werden. Und das gestaltete sich schwierig.

Ein Tierarzt musste zu Hilfe eilen.

(Fotos: Privat)

Das zwischenzeitlich auf den Namen „Horsti“ getaufte Stück wurde mit einem Betäubungsgewehr von dem Veterinär in den Schlaf geschickt. Anschließend wurde „Horsti“ mit Unterstützung der Feuerwehr abtransportiert.

ml

Aboangebot