ANZEIGE

Jägerhunde e.V.: Jules Welpen

7342

Anfang Dezember erreichte Jägerhunde e.V. ein Hilferuf von Tierschutzkollegen aus Frankfurt am Main.

(Quelle: Jägerhunde e.V.)

Sie hatten einige Weimaraner aus nicht artgerechter Haltung übernommen, darunter eine hochträchtige Weimaraner-Hündin. Die junge Hündin, die augenscheinlich bereits mehrere Würfe hatte, sollte nicht in der Tierheimumgebung ihre Welpen bekommen und aufziehen.

Innerhalb kürzester Zeit hatten wir einen Platz für die Hündin, den Transport nach Ostfriesland organsiert, und so zog Jule am 5. Dezember 2023 auf ihre Pflegestelle bei einer Züchterin des Weimaraner Klubs ein. Sechs Tage später erblicken 11 Weimaraner Welpen das Licht der Welt.

Hier, in einer Jagdhundegeeigneten Umgebung haben die Welpen die entsprechende Zeit zu wachsen und alles zu lernen und zu erfahren, was ein Jagdhundekind für die Zukunft benötig. Die Welpen sind in der ersten Zeit im Haus und ziehen in der vierten oder fünften Woche, je nach Witterung, ins Hundehaus mit Freilauf. Auf der Pflegestelle lernen sie die täglichen Situationen/Geräusche und Umweltreize sowie auch im geeigneten Alter, erste Kontakte mit Wild kennen.

Sie können den Werdegang der Welpenschar in Jules Blog, unter www.jaegerhunde.de/aktuell/jules-blog verfolgen.

Die Welpen werden, gechipt und geimpft, Anfang Februar in engagierte Jagdhundeführerhände gegen Schutzvertrag abgeben. Weitere Informationen Sabine Hochhäuser Telefon 04955- 986 7215

PM Jägerhunde e.V.

ANZEIGE
Aboangebot