ANZEIGE

Jagdautos demoliert

1880


Reifenstecher haben in Gemünden acht Fahrzeuge einer Jagdgesellschaft beschädigt. Für Hinweise auf die Täter gibt es eine Belohnung von 1000 Euro.

 

dpa Platten 13573794-250
Mehr als 16 Reifen stachen Raudis platt. Foto: dpa
In der Nacht vom 25. auf 26. November stachen unbekannte Täter am „Hessischen Hof“ bei Gemünden vermutlich mit einer Ahle an acht Geländewagen Reifen platt. Die Fahrzeuge gehörten einer niederländischen Jagdgesellschaft, die zu einer Treibjagd angereist war. Weil andere Autotypen auf dem Parkplatz verschont blieben, scheinen sich die Randalierer gezielt gegen Jäger gerichtet zu haben. Der Sachschaden beträgt etwa 15.000 Euro, die Fahrzeuginhaber haben Strafanzeige erstattet. Die Tat schade nicht nur den Jagdgästen, sie schade auch dem Ansehen der Stadt, der heimischen Gastronomie und der Arbeit der Jagdgenossenschaft – verkündet Gemündens Bürgermeister Frank Gleim in einer Pressemitteilung.
Für sachdienliche Hinweise haben die Stadt, der „Hessische Hof“ und die Jagdgenossenschaft nun eine Belohnung von 1.000 Euro ausgesetzt.Informationen nehmen die Polizei in Frankenberg (Tel. 0 64 51/ 20 30) oder das städtische Ordnungsamt (Tel.0 64 53/ 9 12 30) entgegen.
sd
 


ANZEIGE
Aboangebot