Jagdmunition: Verfügbar, aber teurer

11748

Nach wie vor kommt es zu Lieferengpässen bei Lang- und Kurzwaffenmunition.

(Foto: solidmaks / AdobeStock)

Brancheninsider sehen die Ursache vor allem in stockenden Logistikströmen und gestörten Versorgungsketten. Auch eine anhaltend hohe Nachfrage auf dem US-Markt sorgt für eine Verknappung hierzulande.

Sorgen, das überhaupt keine Munition mehr verfügbar ist, scheinen jedoch unbegründet. „Es ist schon so, dass in jedem Kaliber zumindest immer etwas verfügbar ist, womit der Jäger vernünftig arbeiten kann. Wenn auch nicht immer die Wunschlaborierung“, so Branchenkenner Jens Tigges.

Eine Bestandsliste zur Verfügbarkeit von Munition hat bspw. der Großhändler Helmut Hofman online gestellt. Hier kann nach der passenden Laborierung Ausschau gehalten werden.

Preissteigerungen sind zu erwarten

Allerdings muss für Munition tiefer in die Tasche gegriffen werden. Angesichts der angespannten Situation auf den Rohstoff- und Energiemärkten darf mit weiteren Preissteigerungen gerechnet werden.

fh

ANZEIGE
Aboangebot