ANZEIGE

Jagdwilderei im Süderlügumer Forst

1289

Verdacht der Jagdwilderei im Kreis Nordfriesland (Schleswig-Holstein).

(Symbolbild: Petro Teslenko /AdobeStock)

Die Polizeistation Leck ermittelt in einem Fall möglicher Jagdwilderei. Bereits Ende März (29.03.2024 – 31.03.2024) seien im Süderlügumer Forst die in einem Baum hängenden Überreste eines Rehs aufgefunden worden. Aufgrund der Auffindesituation könne ausgeschlossen werden, dass ein anderes Tier hierfür verantwortlich war. Die Überreste des Tieres seien im Forst in der Nähe zur Einmündung Hauptstraße (L 1) und der Straße Försterei gefunden worden. Der Fund könnte auch im Zusammenhang mit einem Schussgeräusch stehen, das der Polizei am 1. Februar 2024 gemeldet worden sei.

Hinweise bitte an die Tel. 04662 891260.

fh

ANZEIGE
Aboangebot