ANZEIGE

Luchse in der Fotofalle

2642

Neue Luchsnachweise im Landkreis Eichsfeld (Thüringen): Im Rahmen des Fotofallenmonitorings wurde im Dezember 2023 eine Luchsin mit einem Jungtier nachgewiesen.

Die Aufnahme zeigt die adulte Luchsin im Hintergrund und das Jungtier vorn (Quelle: „BUND Thüringen & Universität Göttingen“)

Dem Kompetenzzentrum Wolf, Biber, Luchs sei zum Jahresende zudem ein toter Luchs bei Breitenworbis im Eichsfeld gemeldet worden, wie das Thüringer Umweltministerium bekannt gab. Der Kadaver sei stark abgemagert gewesen. Hinweise auf illegale Handlungen seien im Rahmen der Vor-Ort Begutachtung nicht festgestellt worden. Es handle sich um den zweiten tot aufgefundenen Luchs im Jahr 2023. Bereits im Juni 2023 sei ein illegal beschossener Luchs im Landkreis Eichsfeld tot aufgefunden worden.

Ebenfalls im Dezember sei durch das Fotofallenmonitoring des BUND Landesverbandes und der Uni Göttingen eine Luchsin mit einem Jungtier im Landkreis Eichsfeld nachgewiesen worden. Es sei vermutlich eine „alte Bekannte“, die auch in den vergangenen Jahren regelmäßig Nachwuchs hatte. Damit wäre es – nach dem Nachweis von mindestens zwei Jungtieren im Landkreis Nordhausen im September – ein weiterer Nachweis von Nachwuchs im laufenden Monitoringjahr 2023/2024.

Das Kompetenzzentrum geht derzeit von vier standorttreuen Luchsen aus, mit mindestens drei Jungtieren.

fh

ANZEIGE
Aboangebot