Marder setzt Auto in Brand

1605

Insgesamt 15 Feuerwehrleute rückten am vergangenen Sonntag-Mittag zu einem Fahrzeugbrand aus. Das Kuriose: Vermutlich hatte ein Marder das Feuer gelegt.

Gegen 12.30 Uhr kamen die Feuerwehrmänner in 2 Löschfahrzeugen am Ort des Geschehens in der Gemeinde Gschwend (Baden-Württemberg) an. Der Motorraum eines Volvos stand zu diesem Zeitpunkt bereits vollständig in Flammen. Nach dem Löschen der Flammen wurde der Wagen genauer untersucht. Dabei stellten die Feuerwehrleute frische Marder-Spuren fest. Die Helfer gehen davon aus, dass der kleine Räuber die Ölleitung des Wagens durchgebissen hat, wodurch Öl auf den heißen Motor tropfte. Infolgedessen entzündete sich der gesamte Motorraum.

ml

Etwa so könnte der mutmaßliche Brandstifter aussehen (Foto: Shutterstock)
Aboangebot