Mit Gülle geflutet: Dachs ertrunken

440

In Herzberg (Niedersachsen) müssen sich demnächst drei Personen vor Gericht verantworten, weil sie einen Dachs mit Gülle ertränkt haben sollen.

Die Staatsanwaltschaft wirft einem 68 Jahre alten Mann sowie einer 37 Jahre alten Frau vor, im März 2019 einen Dachsbau mit Gülle geflutet und dadurch einen Dachs getötet zu haben. Die Ausfahrten seien zuvor mit Erde zugeschüttet worden. Wenigstens ein Dachs sei dadurch qualvoll ertrunken. Einem weiteren Beschuldigten wird Beihilfe vorgeworfen. Im Raum stehen sowohl ein Verstoß gegen das Tierschutzgesetz sowie unsachgemäßer Umgang mit gefährlichen Abfällen.

fh

(Symbolbild: Silvio Heidler)
Aboangebot