MV will keine Blauen

361

Weil an der Wirksamkeit von blauen Wildwarnreflektoren gezweifelt wird, sollen in Mecklenburg-Vorpommern (MV) zukünftig keine weiteren Reflektoren mehr an den Leitpfosten installiert werden.

Das Verkehrsministerium will dafür keine Steuermittel mehr verwenden, wie der ndr berichtet. Das Ministerium begründet die Entscheidung mit einer wissenschaftlichen Studie der Universität Göttingen. Laut dieser habe die Wirksamkeit von blauen Reflektoren nicht nachgewiesen werden können.

Andere Studien sehen das anders und berichten über signifikante Rückgänge der Wildunfallzahlen. Trotzdem kehren immer mehr Bundesländer den blauen Lichtzäunen den Rücken. So auch in Hessen, wo seit 1. Juli 2019 keine neuen Wildwarnreflektoren mehr genehmigt oder angebracht werden dürfen (siehe dazu DJZ 6/2019 S. 12).

fh

In MV werden keine blauen Wildwarnreflektoren mehr an den Leitpfosten installiert (Foto: Falk Haacker)
Aboangebot