ANZEIGE

Schrote lagern in den Regalen

1380
ANZEIGE


Welches der neuen Schrote kann man nun in Deutschland kaufen? Die Nachfrage steuert hier noch das Angebot. Und diese Nachfrage ist gering! Die Ware liegt in den Regalen wie Sauerbier und man kann nur daraus schließen, dass in einzelnen Bundesländern bestehende Verbote zur Verwendung von Bleischroten, bisher nicht befolgt werden.

Eine Anfrage bei Helmut Hofmann bringt schnell Ernüchterung. Federal hat wegen der geringen Nachfrage in Europa bisher noch gar keine CIP Zulassung beantragt. Tungsten Iron und Tungsten Polymer fallen also schon mal aus der Liste der bei uns verfügbaren Möglichkeiten heraus. Remington Hevi Shot in den Größen 6, 4 und 2 sind in 12/76 verfügbar – allerdings kostet hier der Schuss etwa drei Euro!

Gamebore Weicheisen in 3,25 mm und 3 mm sind mit 32 Gramm Ladungen für 32 Cent pro Schuss sind ebenfalls über Helmut Hofmann in Mellrichstadt verfügbar. Über die Frankonia und den übrigen Fachhandel sind Wismuth Patronen von Eley Hawk in Kaliber 12/67,5, 16/67,5 und 20/67,5 für Jagd und Sport oder kurzfristig über den Generalinporteur Albrecht Kind bestellbar. Kosten für Kaliber 12 etwa 26 bis 39 Euro pro 25 Stück.

Die Preise steigen bei Wismut und Wolfram mit dem Gewicht der Vorlage natürlich erheblich. Patronen mit Tungsten Matrix-Schroten sind über die Firma Kettner beziehbar. Im gesamtem Fachhandel sind Weicheisenschrote von Rottweil und Winchester für deutlich unter 40 Cent pro Schuss erhältlich. (Stand 2004)

Aboangebot