Polizeikontrolle – Was muss der Jäger in waffenrechtlicher Hinsicht beachten – Teil 1

21356

Nur wenige Jäger haben das Glück, direkt im Revier zu wohnen. Die meisten müssen zur Jagd mit dem Auto fahren. Dabei kann es schnell passieren, dass der Waidmann in eine Verkehrskontrolle gerät. Wie verhält man sich richtig und was darf die Polizei und was nicht? Dr. Heiko Granzin gibt die Antwort.

Was muss der Jägert tun, wenn die Polizei ihn anhält und was nicht (Foto: Hans Jörg Nagel)

Der Jäger ist auf dem Weg nach Hause. Dann hält ihn die Polizei an, obwohl man sich keines Vergehens bewusst ist. Denn die Polizei darf Verkehrsteilnehmer ohne Anlass anhalten und die Personalien und den Führerschein nebst Fahrzeugpapieren verlangen. Auch der Aufforderung aus dem Fahrzeug auszusteigen, ist Folge zu leisten.

Wie sieht es aber aus, wenn der Jäger als solcher erkannt wird und die Beamten die Waffe sehen wollen? Prinzipiell hat der Jäger Auskunftspflicht gegenüber der zuständigen Behörde und muss die korrekte Waffenaufbewahrung nachweisen. Auch der Zutritt zu diesem Ort muss der zuständigen Behörde gewährt werden.

Aber: Der Transport der Waffe ist keine „Aufbewahrung“ und die Polizei nicht die „zuständige Behörde“ im Gesetzessinne. Der Transport einer Jagdwaffe von und zur Jagd ist rechtlich ein Fall des „Führens“ einer Waffe. Dafür müsste derjenige eigentlich eine Erlaubnis haben.

Derjenige, der eine Waffe führt (also die tatsächliche Gewalt darüber ausübt) muss seinen Personalausweis, seine WBK sowie den Jagdschein mitführen und Polizeibeamten zur Kontrolle aushändigen. Eine Verpflichtung, die Waffe bei einer Verkehrskontrolle vorzuzeigen, gibt es dagegen nicht.

Indes gilt auch hier: Zwar dürfen Sie behaupten, dass sich im Futteral auf der Rückbank eine Querflöte befindet. Doch schlau ist das nicht. Es ist nachvollziehbar, wenn Beamte die Waffe sehen wollen. Schlägt man den Beamten diesen Wunsch ohne sinnvolle Begründung aus, liegt es nicht so fern, dass die Polizei den verdächtigen Fahrer und sein Auto unter dem Gesichtspunkt der Eigensicherung durchsucht.

Aboangebot