ANZEIGE

RLP: Jagdwilderei nach Wildunfall im Hunsrück

3803

Gelegentlich wird Fallwild aus Unwissenheit mitgenommen. In diesem Fall wohl eher nicht: Die Polizei Morbach ermittelt wegen eines Wilddiebstahls im Morbacher Ortsteil Bischofsdhron.

Vom Unfallwild wurden lediglich die Hinterläufe und der Rücken mitgenommen (Symbolbild: /AdobeStock)

Der Wilddiebstahl ereignete sich zwischen Freitag 16 Uhr und Samstag 14.15 Uhr. Die Polizei geht davon aus, dass vermutlich im Nachgang zu einem vorangegangenen Wildunfall dem verletzt/getöteten Reh die Hinterläufe und der Rücken herausgetrennt und mitgenommen wurden. Die Überreste seien anschließend auf einem nahegelegenen Feld entsorgt worden.

Auffällige Beobachtungen und sachdienliche Hinweise zur Aufklärung der Straftat nimmt die Polizeiinspektion Morbach (06533/93740) entgegen.

fh

ANZEIGE
Aboangebot