Schrotgarbe trifft Joggerin

2807

Ein Jagdunfall hat sich am vergangenen Wochenende im Landkreis Nordsachsen ereignet.

Eine Joggerin wurde bei einer ungewollten Schussabgabe verletzt (Symbolbild: waechter-media.de /AdobeStock)

Was ist geschehen? Bei einer Treibjagd in Schkeuditz (Hayna) verlor ein 54-jähriger Jagdteilnehmer die Kontrolle über seine Jagdwaffe. Polizeiangaben zufolge fiel die geladene Bockflinte zu Boden. Daraufhin hätten sich unbeabsichtigt zwei Schüsse gelöst, die eine 48-jährige Joggerin (48) verletzen. Die 48-Jährige kam zur ambulanten Versorgung in ein Krankenhaus.

Besonders tragisch: Das Betreten des Weges während der Jagd sei der Frau durch einen Verantwortlichen gestattet worden. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen einer fahrlässigen Körperverletzung aufgenommen.

fh

ANZEIGE
Aboangebot