ANZEIGE

Starker Auftritt: Merkel auf der IWA 2006

1664
ANZEIGE


Mit einem neuen, auf über 200 Quadratmeter vergrößerten Messestand unterstreicht die Suhler Traditionsmarke die in den letzten Jahren gewachsene Stärke. Beeindruckende neue Wege geht man bei Merkel auch bei den Produktneuheiten. So zählt die neue Selbstladebüchse Merkel SR1 sicher zu den Highlights der diesjährigen IWA. Und als zweites Modell der B3-Linie stellt Merkel die B3 Bockbüchsflinte vor.

Peter Brade

Merkel

Form Follows Function: Die neue Selbstladebüchse Merkel SR1

Die Summe aus Ergonomie, Zuverlässigkeit und Ästhetik überlässt man in zahlreichen Industriezweigen schon lange nicht mehr dem Zufall. Anlass für Merkel, bei der Entwicklung der neuen SR1 ausgetretene Pfade zu verlassen. Von Anfang an begleitete ein Team von Produktdesignern dieses Projekt – Designer, die sonst für die stromlinienförmigen Karossen eines bekannten deutschen Automobilherstellers verantwortlich sind.
Diese Zusammenarbeit drückt sich nicht nur optisch aus: Der intensive Dialog zwischen erfahrenen Waffenbauern und Formgestaltern kommt vor allem der jadglichen Praxis zu Gute. Alle Bedienelemente der SR1 sind ergonomisch gestaltet und jederzeit gut erreichbar, außerdem wurde darauf geachtet, dass die Bedienbarkeit auch mit Handschuhen sicher möglich ist. Und die glatten, abgerundeten und dynamischen Außenkonturen der SR1 vermeiden die Gefahr, im Unterholz hängen zu bleiben.
 
Überhaupt ist die Praxis die Domäne der SR1: Seine hohe Zuverlässigkeit stellte das Gasdruck-System in Kältekammer bei  -25ºC ebenso unter Beweis wie beim Dauerbeschussversuch unter Aufsicht des Beschussamts. Mit 11 unterschiedlichen Laborierungen, Geschossgewichten von 15g bis 19g und 6 verschiedenen Geschossformen wurden 1.500 Schuss abgegeben, ohne waffentechnische Störung.
 
Die Kaliberpalette der SR1 umfasst bereits die beliebtesten Drückjagdkaliber 7×64, .30-06, .308 Win., .300 Win.Mag., 8x57IS, 9,3×62. Mit dieser Waffe tritt Merkel erstmals im Selbstlader-Markt auf. Die neue SR1 wird laut Hersteller ab Juni 2006 im Handel verfügbar sein.
 
 
(mit rechter Maustaste anklicken, dann „Ziel speichern unter…“ wählen)
 
 

Merkel B3 BBF: Die neue Bockbüchsflinte

Mit der neuen Bockbüchsflinte B3 BBF legt Merkel die zweite Jagdwaffe der B3-Linie auf. Sie nahm im vergangenen Jahr mit der IWA-Neuheit B3 BDB ihren Anfang, eine Bockdoppelbüchse, die sich am Markt großer Beliebtheit erfreut. Das Doppelschloss-Handspanner-System ist bei der Bockbüchsflinte mit einem Doppelabzug mit Rückstecher ausgestattet. Der Kugellauf des Laufbündels ist freiliegend und damit thermisch vom Schrotlauf entkoppelt. Der Schrotlauf im beliebten Kaliber 12 ist grundsätzlich voll Stahlschrot-tauglich (Beschusszeichen „Lilie“). Die B3 BBF ist vorbereitet für die praktische SAM (Suhler-Aufkipp-Montage), die bereits von anderen erfolgreichen Merkel-Modellen bekannt ist.
Erhältlich ist die B3 BBF in den Ausführungen „Standard“, „Premium“ und „Jagd“, jeweils mit der kurzen Basküle ohne Seitenplatten.
 

Kurz gefasst: K1 Stutzen

Für den Handel bereits verfügbar ist eine kurze Stutzenversion der Kipplaufbüchse K1. Die klassische Linie des nur 91 Zentimeter langen Stutzens wird durch den zweigeteilten Vorderschaft mit Schnabel wirkungsvoll unterstrichen. Angeboten wird die K1 Stutzen ab Ausführung „Jagd“.
 
-pm-
Peter Brade

Aboangebot