Hessen

1246


In Hessen besteht für Interessierte ein sehr breites Angebot an Jagdmöglichkeiten, und zwar nicht nur Gesellschaftsjagden, sondern auch Einzeljagden. In den Eigenjagdbezirken der Landesforstverwaltung werden jedes Jahr zahlreiche entgeltliche Drückjagden durchgeführt. Diese Jagden werden von den einzelnen Forstämtern in Eigenregie organisiert.

Da sich die einzelnen Forstämter bezüglich der Größe und der vorkommenden Wildarten stark unterscheiden, liegt eine einheitliche Preisliste nicht vor. Somit gibt es auch keine einheitliche Regelung für die Standgebühren und die darin enthaltenen Abschüsse.

Interessierte sollten sich rechtzeitig beim Forstamt ihrer Wahl erkundigen, ob noch Stände frei sind und welche Stand- und Jagdbetriebskosten auf einen zukommen. Das wird durch eine vorbildliche Internetseite www.hessen-forst.de ermöglicht, in der alle Forstämter und die Jagdprogramme aufgeführt sind.

Weitere Informationen liefert der

Landesbetrieb Hessen-Forst,

Bertha-von-Suttner-Str. 3,

34131 Kassel,

Telefon: 0561-31670

www.jessen-forst.de

landesbetrieb@forst.hessen.de

Aboangebot