Sachsen

468


Im den sächsischen Landesforsten werden jedes Jahr zahlreiche Drückjagden durchgeführt, die von den jeweiligen Forstämtern ausgerichtet werden. Interessierte Jäger können dort Drückjagdstände buchen. Eine einheitliche Preisliste besteht jedoch nicht.

Für Drückjagden fallen, anders als in anderen Bundesländern, keine Standgebühren an. Auch für weibliches Rehwild, Kitze, Kahlwild, Frischlinge und Überläufer wird in der Regel keine Gebühr erhoben. Bei der Anmeldung im jeweiligen Forstamt sollte man sich nach den örtlichen Gegebenheiten erkundigen.

Bei der folgenden Adresse können weitere Informationen erfragt werden: Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft,

Wilhelm-Buck-Str. 2,

01097 Dresden,

Telefon: 0351-5646501, Fax: 0351-5646503

www.forsten.sachsen.de

Es gibt auch Jagdreisevermittler, die Drückjagdstände in Zusammenarbeit mit den sächsischen Forstämtern anbieten. Entsprechende Angebote können dort angefordert werden.

Aboangebot