Terror-Storch

2091

In Brandenburg terrorisiert ein Weißstorch ein ganzes Dorf. Bereits im vergangenen Jahr machte der Rabiate Storch „Ronny“ durch Hack-Attacken gegen sein Spiegelbild in Fenster- und Autoscheiben und spiegelnden Autodächern von sich reden.

Fernsehteams und Reporter hielten Einzug ins sonst beschauliche Dorf. In Glambeck kehrte erst wieder Ruhe ein, als der Vogel in sein Winterquartier aufbrach. Jetzt ist er zurück und allein das sorgt für Aufregung, meldet Ortsvorsteherin Hilde Peltzer-Blase. So weit möglich werden die Autos nur noch in Garagen und Schuppen geparkt, die Fenster mit Bettlaken verhängt. Ruhe werden die Dörfler wohl erst wieder im Herbst haben, wenn es „Ronny“ wieder in wärmere Gefilde zieht.

dk

Storch Ronny ist zurück
Normalerweise ist der Weißstorch oder auch Klapperstorch ein gern gesehener Gast
Aboangebot