ANZEIGE

Tod nach Brand in Jagdhütte

1362


Ein Ende Juli bei einem Brand in einer Jagdhütte verletzter 61-jähriger Jäger starb nun an den Folgen seiner Verletzungen.

 

Wie die Bild-Zeitung berichtet, übernachtete der Weidmann in einer Hütte bei Engstingen (Kreis Reutlingen/Baden-Württemberg) und zündete sich am Morgen eine Zigarette an. Es kam zu einer Folgenschweren Gasverpuffung, worauf die Unterkunft abbrannte und er schwer verletzt wurde.
Auch in einer selten bewohnten Jagdhütte sollten Sie an Ihre Sicherheit denken und diese mit Gas- und Rauchmelder ausstatten.
 
tf
 


ANZEIGE
Aboangebot