Update: Sikas zum Abschuss freigegeben

1489
Die gesichteten Sikas sind zum Abschuss freigegeben (Symbolbild: Josef Svoboda stock.adobe.com)

Kein Besitzer aufgetaucht. Untere Jagdbehörde erteilt Freigabe

Am 5. Januar berichtete die DJZ über Sikasichtungen im Landkreis Ansbach. Das Wild ist nun zum Abschuss freigegeben worden, da sich kein Besitzer der Hirsche gemeldet hat. Die Untere Jagdbehörde teilte mit, dass man davon ausgehe, dass die Tiere schon seit längerer Zeit aus einem Gehege entkommen seien und in den Landkreis Ansbach eingewandert wären. Wegen des Gefahrenpotentials, insbesondere bei Wildunfällen, gab die Untere Jagdbehörde die Tiere zur Bejagung in den entsprechenden Revieren frei, wie der Landkreis in einer Meldung mitteilte. al

ANZEIGE
Aboangebot