ANZEIGE

Vergleichswettkampf der Neuen Länder

2961


Etwas über 20 Kilometer von der Hansestadt Stralsund entfernt traffen sich in Grimmen am 4. August die besten Jagdschützen zur Ostdeutschen Meisterschaft 2012.

Von Falk Ende

 

Ostdeutsche Meisterschaft 2012 Damensieger
Silvia Knels (S-A, links) gewann die Damenwertung vor Dana Hämmerling (BB, rechts) und Christiane Barth (S, nicht im Bild). (Foto: Falk Ende)
Der Vergleichswettkampf war gleichzeitig das Großgoldschießen Ost und Qualifikationswettkampf für die Deutschen Meisterschaften. Entsprechend groß war die Anspannung und der Willen der Schützen, ihr Bestes zu zeigen.
 
Auf der Anlage des Polizeisportvereins Grimmen fand man abgesehen von kleinen Wetterkapriolen sehr gute Wettkampfbedingungen vor. Nach der Eröffnung begannen die ersten der 122 Schützen um 8 Uhr mit dem Schießen auf den Kugelständen. Hier erwies sich die Morgensonne von vorn als schwierig und ließ so manche Scheibe im Staub des Kugelfanges verschwimmen. Zusammen mit dem kurzen Regenschauer am Nachmittag waren es jedoch die einzigen wetterbedingten Ausreden, die den Schützen für schlechte Schüsse zur Verfügung standen.
 
Als Punktehamster erwies sich Thomas Dankert, Juniorenschütze aus Mecklenburg-Vorpommern. Mit 195 Ringen (Büchse) und 29 getroffenen Wurfscheiben wurde er nicht nur Juniorensieger, sondern auch Bester Büchsenschütze und Gesamtsieger aller Klassen. Nebenbei reichten die von ihm erreichten 340 Punkte für Großgold-Stufe 3.
 
Den Mannschaftssieg ließen sich die Schützen aus Sachsen-Anhalt nicht nehmen. Auch die 302 Punkte der Damensiegerin Silvia Knels verdienen Beachtung. 
 
Den Bereich der Großgoldnadeln von über 320 Punkten erreichten 26 Schützen. Das sind über 20 Prozent der Teilnehmer.
 
 
 

 

Ostdeutsche Meisterschaft 2012
Die Mannschaftswertung: Thüringen hinten links als zweiter Sieger, Mecklenburg-Vorpommern 1 hinten rechts als Drittplazierter und Sachsen-Anhalt als Gesamtsieger vorn kniend. (Foto: Falk Ende)
DJZ verlost Ehrenpreis
 
Die Ehrungen fanden trotz später Stunde und teilweise langer Heimreisen vor einer recht zahlreichen Teilnehmerschar statt. Nicht verwunderlich, denn die DEUTSCHEN JAGDZEITUNG verloste eine nagelneue Merkel RX.Helix als Ehrenpreis unter allen Anwesenden. Hier zeigte die Jagdgöttin Diana ihre Gunst einer Schützin, die mit ihrem Wettkampftag nicht wirklich zufrieden war: Mit Bekanntgabe der Startnummer 96 ging für Sophia Bock aus Crossen in Thüringen am Abend die Sonne noch einmal auf. Sie gewann die Merkel RX.Helix in einem Kaliber ihrer Wahl. Die Jagderlebnisse mit ihrer Neuen wird sie der DJZ und deren Lesern zur Verfügung stellen.
 
Alle Ergebnissen unter: www.jagdliches-schiessen.de
 
 

 

Ostdeutsche Meisterschaft 2012 Sieger
Die besten Einzelschützen: Holger Bär (S-A, 334) links, Thomas Dankert (M-V, 340) Mitte, Sebastian Hey (TH, 334) rechts. (Foto: Falk Ende)
 


ANZEIGE
Aboangebot