ANZEIGE

Verirrtes Reh in Wohngebiet

2774

Ein verirrtes Reh stürzte am Samstag einen Kellerabgang hinab. Durch welche Neugier das Reh getrieben war, überhaupt durch das Wohngebiet zu streunen, ist bislang unklar.

Im Wohngebiet Ochsenhausen bei Ulm (Baden-Württemberg) kam es für die Feuerwehr zu einem ungewöhnlichen Einsatz. Gegen 15.15 Uhr wurde das Reh im Kellerabgang gefunden und die Feuerwehr alarmiert. Das Stück war dort in 2 bis 3 Meter Tiefe gefangen. Die Kellertür war verschlossen und die Wendeltreppe konnte es nicht eigenständig erklimmen. Die Feuerwehr rettet es mithilfe einer Decke. Ein Jäger untersuchte das Reh und entließ es wieder in die freie Wildbahn, nachdem er sicher war, dass es unversehrt ist.

sl

ANZEIGE
Aboangebot