ANZEIGE

Waffenklau im Jagdklub

1824


Im niederösterreichischen Hollabrunn stahlen Einbrecher unter anderem Waffen und Munition aus einer Schießstätte.

 

Über 30.000 Euro Schaden verursachten Diebe, die über das Pfingstwochendende im Jagdklub am Thernerberg zuschlugen. Dort leerten sie die Kasse und nahmen zehn Funkgeräte, Munition und neun Jagdgewehre mit. Darunter befand sich auch die Schulungswaffe für den Landesjagdverband im Wert von mehr als 4.000 Euro.
Die nach dem letzten Einbruch im Januar vom Verein verbesserten Sicherheitsmaßnahmen konnten den erneuten Zugriff offenbar nicht verhinden. Vereinsobmann Karl Buchta geht davon aus, dass es sich um die selben Täter handelt. Diese kommen seiner Ansicht nach aus dem Ausland und werden die Waffen dort verkaufen. red  
 


ANZEIGE
Aboangebot