ANZEIGE

Känguru-Jagd in der Lüneburger Heide

1463


 

Fotolia_JP Chretien Bennett Känguru
Zwei Bennett-Kängurus sind in der Lüneburger Heide unterwegs. (Foto: Fotolia, JP Chretien)
Die Jäger in Hodenhagen (Heidekreis) gehen auf Jagd nach „Wicki“ und „Urmel“. Die beiden Bennett-Kängurus waren vor zwei Wochen aus dem Serengeti-Park in der Lüneburger Heide ausgebüxt, nachdem Wasserbüffel aus dem Nachbargehege das Gatter niedergedrückt hatten.
 
Bewaffnet mit Ferngläsern, Fahndungsfotos und der Telefonnummer des Chef-Tierpflegers Hansi Hamza, der auf seinen Einsatz mit dem Betäubungsgewehr wartet, pirschen die Weidmänner durch Wald und Flur. Auch die Bevölkerung sucht mit. Spuren werden entdeckt, Sichtmeldungen gehen ein – doch bisher war alles Fehlalarm. Und so dauert die Jagd nach den entwischten Beuteltieren an.
 
as
 


ANZEIGE
Aboangebot