Weitere Wolfsattacke

1434


13.04.2015

In Niedersachsen ist es heute Morgen zu einer weiteren Wolfsattacke gekommen.

 

Wie die DJZ aus einer vertraulichen Quelle erfuhr, wurde ein Terrier von einem Wolf angefallen und gebissen. Der Hund wurde im Kopf- und Halsbereich verletzt, überlebte den Angriff aber.
Der kastrierte Rüde lief frei hinter einer Fahrradfahrerin her. Als sie sich umdrehte, sah sie den Grauhund plötzlich neben dem Hund. Im nächsten Moment biss er zu. Durch lautes Schreien und Winken habe er schließlich vom Hund abgelassen, folgte den Beiden aber rund einen halben Kilometer bis nach Meitze hinein, so die Quelle weiter.
 
Der kleine Ort liegt rund 100 Kilometer von Göhrde entfernt. Dort wurde am Osterwochenende ein Jäger von einem Wolf angegriffen und konnte sich nur durch einen Warnschuss retten.
 
sj
 


Aboangebot