ANZEIGE

Wild-Unfall-Flucht

605
ANZEIGE

Erst in Sauen gerauscht und dann abgehauen. Ein Autofahrer ist am Dienstagabend auf einer Landstraße bei Betzdorf (Landkreis Altenkirchen/Rheinland-Pfalz) in eine Rotte Sauen gefahren.

Wie die Polizei mitteilt, wurden bei der Kollision 1 Bache und 2 Frischlinge getötet. Das Fallwild blieb auf der Gegenfahrbahn liegen. Doch statt sich um den Schaden zu kümmern, den Unfallort abzusichern und seiner Anzeigepflicht nach dem Landesjagdgesetz nachzukommen, setzte der 55-Jährige seine Fahrt fort.

Dumm nur, dass an der Unfallstelle das Kennzeichen seines Fahrzeuges aufgefunden wurde. Späte Reue? Ca. 1 Stunde später erschien der Mann bei der Polizei, um den Wildunfall nachträglich anzuzeigen.

(Foto: Pixabay)

Ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung durch Unterlassen sowie dem Verstoß gegen das Landesjagdgesetz, wurde eingeleitet.

fh

Aboangebot