Wilderei in Niedersachsen

4411
Ermittlungen wegen Jadgwilderi laufen (Symbolbild: Jürgen Weber)

Wildschweinkadaver gefunden. Ermittlungen laufen.

Am Montag fand in einem Wald nahe der Ortschaft Sievershausen (Niedersachsen) ein Spaziergänger den Kadaver eines Wildschweins. Das Stück war zum Teil ausgenommen. Die Polizei wurde verständigt. Ermittlungen ergaben, dass das Tier nicht von einem Jagdausübungsberechtigten erlegt worden war.

Nach Angaben der Polizei in Einbeck wurde das Wildschwein mit Feuerwaffe erlegt und im Anschluss fachmännisch aufgebrochen. Die Innereien, das Haupt sowie zwei Läufe hatte der Täter mitgenommen. Nun ermitteln die Behörden wegen Jagdwilderei gegen unbekannt. Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich unter Telefon 0 55 61/94 97 80 bei der Einbecker Polizei zu melden. PM/al

ANZEIGE
Aboangebot