Wilderei: Jagdpächter stellt Gänsejäger

6023

Unter anderem wegen des Verdachts der Jagdwilderei und Verstößen gegen das Waffengesetz müssen sich zwei 39 und 41 Jahre alte Männer seit Sonntagmorgen vor dem Gesetz verantworten.

Kein Wildgänsebraten: Dank Jagdpächter und Polizei konnten zwei Wilderer schnell ergriffen werden (Symbolbild: Pedro Bigeriego /AdobeStock)

Steinmauern (Landkreis Rastatt/Baden-Württemberg): Wie das Polizeipräsidium Offenburg mitteilt, wurde das Duo von einem Zeugen gegen 8.30 Uhr im Gewann Breitholz dabei beobachtet, wie es ohne Erlaubnis eine kanadische Gans geschossen haben soll.

Ausgestattet waren die beiden Gänsejäger ersten Erkenntnissen zufolge mit einem Luftgewehr, einer Schreckschusspistole sowie einer Armbrust.

„Auf ihr illegales Treiben vom zuständigen Jagdpächter angesprochen, ergriffen die beiden mit einem Pkw die Flucht“, heißt es in der Meldung. Wenig später hätten sie jedoch durch mehrere Streifenbesatzungen in Selbach bei Gaggenau vorläufig festgenommen werden können.

fh

ANZEIGE
Aboangebot