ANZEIGE

Zum Empfang gab´s Kormoran

942


Am 19. Januar luden der Landesangler- und der Landesjagdverband Mecklenburg-Vorpommern Umweltminister Till Backhaus zum parlamentarischen Abend ein. Thema des Abends war der Kormoran. Er fand sich sogar auf den Tellern der Gäste wieder.

 

Till Backhaus kündigte in seiner Rede eine Großoffensive gegen den Kormoran an. Er will die Eier des heftig umstrittenen Fischräubers mit Öl bestreichen lassen, so dass diese nicht ausgebrütet werden können. Außerdem sollen Laserpointer zur Vergrämung eingesetzt werden.
 
Derzeit brüten etwa 13.000 Kormorane in Mecklenburg-Vorpommern, berichtete der Geschäftsführer des Anglerverbandes, Axel Pipping. Studien hätten aber gezeigt, dass 1.500 Brutpaare für das Land ausreichend wären.

„Willkommen! Ein Kormoran-Häppchen?“

Der Empfang des Angler- und Jagdverbandes war ein klares Zeichen Richtung NABU und Vogelschutzbund Bayern. Diese kürten den Kormoran zum Vogel des Jahres 2010, während er bei dem parlamentarischen Abend in gegrillter Form zur Begrüßung serviert wurde. Die Ostsee-Zeitung bezeichnete dies als „Rache“ der Gastgeber. Die Gäste waren über die Qualität gespaltener Meinung: Einigen schmeckte es gut – andere bemängelten den Fischgeschmack, der nicht von ungefähr kommen dürfte.
 
-hei-
 

ANZEIGE
Aboangebot