Windkraft vor Wald und Wild?

492

Beim Thema Windkraft scheiden sich die Geister. Die einen sind dafür, die anderen dagegen.

In guter alter Protest-Tradition hat sich die Deutsche Wildtier Stiftung per Sticker jetzt ganz klar gegen die Errichtung von Windkraftanlagen im Wald ausgesprochen. Der Aufkleber „Windkraft im Wald – NEIN DANKE“ soll die zahlreichen Bürgerinitiativen unterstützen, die sich gegen den „Wildwuchs“ von Windkraftanlagen einsetzen.

Gerade im Wald würden wirtschaftliche Interessen der Windenergielobby mit dem Natur- und Artenschutz kollidieren. „Weil Windkraftanlagen ohne Rücksicht auf geschützte Arten wie Fledermäuse und Rotmilane errichtet werden, und sich die Politik im Interesse der Windkraftlobby jeden Tag über das Tötungs- und Verletzungsverbot von Wildtieren hinwegsetzt, dürfen Bürgerproteste nicht ungehört bleiben“, so Professor Dr. Fritz Vahrenholt, Alleinvorstand der Deutschen Wildtier Stiftung. Nach Angaben der Stiftung sterben jährlich rund 12.000 Greifvögel – unter ihnen bedrohte Arten – und rund 250.000 Fledermäuse durch Windenergieanlagen.

fh

Bis zu 5 Aufkleber können kostenlos bei der Deutschen Wildtier Stiftung angefordert werden (Foto: Deutsche Wildtier Stiftung)
Aboangebot