ANZEIGE

40 Kilogramm in Säcken! Polizei ertappt Bärlauch-Dieb

2678

In Niedersachsen hat die Polizei gestern den richtigen Riecher bewiesen und einen Mann kontrolliert, der 40 Kilogramm pflanzliches „Diebesgut“ mit sich führte.

Die beiden Säcke mit einem Gewicht von ca. 40 Kilogramm wurden sichergestellt. (Quelle: Polizeifoto)

Eine Streifenwagenbesatzung der Polizei Bad Münder kontrollierte gegen Mitternacht einen VW Golf, der auf einem Wanderparkplatz der Landesstraße 425 abgestellt war. „Bei der Überprüfung des Fahrzeuges konnten im Kofferraum zwei große Kunststoffsäcke aufgefunden werden, die mit frischem Bärlauch gefüllt waren“, wie die Polizei mitteilt. Der Fahrer des Fahrzeuges erklärte gegenüber den Gesetzeshütern, die Wildpflanzen im umliegenden Waldgebiet des Ith zum Eigenbedarf gepflückt zu haben und für die nächtliche Sammelaktion eigens aus Gelsenkirchen angereist zu sein.

Zu viel ist zu viel

Bärlauch sammeln für den persönlichen Bedarf ist zwar grundsätzlich möglich, bei einem Gewicht von rund 40 Kilogramm sahen die Beamten aber die erlaubte Entnahme einer „geringen Menge“ deutlich überschritten. Die Bärlauch-Säcke wurden einkassiert und den 30-jährigen Bärlauch-Sammler aus Gelsenkirchen erwartet nun ein Ordnungswidrigkeitenverfahren nach dem Bundesnaturschutzgesetz.

fh

ANZEIGE
Aboangebot