ANZEIGE

Rehbock bringt Radfahrer zu Fall

2571

Von einem Wildunfall mit schmerzlichem Ausgang für einen Radfahrer am frühen Dienstagmorgen berichtet die Polizei bei Weil am Rhein im Dreiländereck Deutschland-Schweiz-Frankreich (Baden-Württemberg).

Weil am Rhein: Radfahrer nach Zusammenprall mit Rehbock schwer verletzt (Symbolbild: Tom Bayer / AdobeStock)

Demnach befuhr ein 54-jähriger Fahrradfahrer den Weilweg in Richtung Haltingen, als zwischen Weil am Rhein und Haltingen ein Sprung Rehe den Weg querten. Es kam zur Kollision. Der 54-Jährige stürzte.

Der Fahrradfahrer musste aufgrund einer Schulterverletzung per Rettungswagen in ein Krankenhaus geliefert werden, während das Reh augenscheinlich glimpflicher davon kam. Polizeiangaben zufolge habe es sich nach der Kollision zunächst in einem Weidezaun verfangen, habe sich dann aber selbst aus diesem wieder befreien können. Am Unfallort zurück blieb lediglich das Gehörn. Ein Jagdpächter sei zur Nachschau verständigt worden.

fh

ANZEIGE
Aboangebot