ANZEIGE

Abschaffung der Hundesteuer

3731

Rettungshunde, Blindenhunde oder Herdenhunde sind bereits von der Hundesteuer befreit.

Der Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V. (LJV) schaltet sich in die Diskussion zur Abschaffung der Hundesteuer ein und fordert, auch jagdlich geführte Hunde von der Steuer zu befreien.

„Eine landesweit einheitliche Regelung zur Befreiung von Jagdhunden von der Hundesteuer wäre ein wichtiges Signal an alle Jagdhundeführer, dass ihr großes Engagement für eine tierschutzgerechte Jagd gewürdigt wird“, betont LJV-Präsident Kurt Alexander Michael.

Der LJV RLP fordert Steuerbefreiungen für Jagdhunde (Foto: Shutterstock)

Die Hundesteuer wird von vielen Städten und Gemeinden als zusätzliche Einnahmemöglichkeit für den kommunalen Haushalt gesehen. Über Steuerbefreiungen oder -ermäßigungen können die Kommunen selbst entscheiden, doch nur wenige verzichten auf eine Erhebung. Die Steuereinnahmen für 2016 aus der Hundesteuer beliefen sich auf mehr als 17 Mio. Euro.

fh

ANZEIGE
Aboangebot