ANZEIGE

Ausnahmegenehmigungen zurückgezogen

629
ANZEIGE

Rund drei Wochen ist es her, da gaben die Verantwortlichen im Umweltministerium Niedersachsens drei Wölfe zum Abschuss frei. Nun zog die Behörde diese Ausnahmegenehmigungen vorerst zurück.

Wie ndr.de berichtet, folgte das Umweltministerium damit einer Bitte des Verwaltungsgerichts Lüneburg. Richter der Behörde beschäftigen sich dort aktuell mit dem geplanten Abschuss der Wölfe. Grund: Ein Naturschutzverein hat gegen die Ausnahmegenehmigungen geklagt.

ml

(Foto: 3Dinaani/Pixabay)
Aboangebot