ANZEIGE

Baden-Württemberg: Jäger akzeptiert Strafbefehl

733
ANZEIGE

Knapp 7 Monate, nachdem ein Jäger in Ettlingen versehentlich seine Tochter erschossen hat, wurde das Unglück nun juristisch abgeschlossen.

Das Gericht verurteilte ihn Medienberichten zufolge wegen fahrlässiger Tötung und verhängte einen Strafbefehl über 90 Tagessätze. Der heute 57-Jährige wollte Ende Januar zur Jagd aufbrechen, als sich noch in der Wohnung ein Schuss aus seiner Bockbüchsflinte löste und das Projektil die Tochter tödlich traf.

fh

(Foto: Pixabay)
Aboangebot