Baden-Württemberg: Wald erholt sich leicht

340


 

In Baden-Württemberg ist der Anteil der deutlich geschädigten Waldflächen 2008 um fünf Prozent gesunken. Die Blattverluste sanken im Vergleich zum Vorjahr um mehr als zwei Prozent.
 
Landesweit erholte sich die Fichte am besten. Die Nadelverluste sanken bei der Hauptbaumart auf 21,6 Prozent. Die Tanne und die Kiefer stabilisierten ihre Nadelverluste ebenfalls mit 23,3 und 26,4 Prozent. Die Blattverluste bei der Buche sanken um 1,1 Prozentpunkte.
 
Am schlechtesten schnitt die Eiche mit Blattverlusten von 33,2 Prozent im landesweiten Durchschnitt ab, allerdings ist auch bei ihr eine leichte Verbesserung im Vergleich zum Vorjahr festzustellen, teilte das Ministerium für Ernährung und ländlichen Raum am 18. November mit.
 
 
 
-hei-
 

Aboangebot