Bestätigt: Wolf hat Damhirsch gerissen

12842

Die zwei Damhirsche in Schlüchtern gehen auf das Konto einer Wolfsfähe (Symbolbild: Animal Dreams stock.adobe.com)

Wolf nicht unbekannt. Seit Januar in Hessen unterwegs

Das Hessische Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) bestätigt, dass zwei Damhirsche in Schlüchtern von einem Wolf gerissen wurden. Am 12. Mai wurden 2 tote Damhirsche in einem Wildgehege in Schlüchtern-Hohenzell gemeldet und eine DNA-Analyse beauftragt. Der Verdacht, dass es sich um einen Wolfsriss handeln könnte, bestätigte sich also. Es handelt sich bei dem Verursacher um die Wolfsfähe GW3092f. Dieser Fähe riss bereits im April ein Rotwildkalb im Gutsbezirk Spessart. Erstmalig in Hessen trat sie mit einem nachgewiesenen Riss am 4. Januar in Hessisch Lichtenau in Erscheinung. al

 

ANZEIGE
Aboangebot