DJZ-Heftvorschau 2/2021

54844

Die neue DJZ erscheint am 27. Januar 2021.

Aktuelle Jagdzeiten und den Mondhelligkeitskalender stellten wir Ihnen auch online in der Rubrik Service zur Verfügung. Hier finden Sie auch Interessantes zum Download, viele Wildrezepte sowie die DJZ-TV-Tipps für Jäger. Und für alle jagenden Rätselfreunde gibts die DJZ-Kopfnuss, oder wollen Sie lieber mit dem DJZ-Kanzelklatsch was auf die Ohren?

Fleisch oder Knochen?

Werden Jäger gefragt, ist die Antwort in den meisten Fällen gleich: Ich jage vor allem des Fleisches wegen! Ein Blick auf die Trophäenwände im „stillen Kämmerlein“ der Grünröcke vermitteln allerdings nicht selten ein anderes Bild. Beides hat seine Berechtigung.

WEITERE THEMEN DER FEBRUAR-AUSGABE

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

DJZ im Recht: Wohin mit der Leiche
Der räudige Fuchs, der zu Klump gefahrene Schwarzkittel oder einfach nur Aufbruch – der Umgang mit den „Leichen“ oder deren Teilen ist größtenteils geregelt. Der DJZ-Jurist beschreibt wie.

Gewalt im Wald
Seit Monaten demonstrieren „Aktivisten“ gegen den Ausbau der A 49 bei Marburg (Hessen). Seitdem gilt im Dannenröder Forst „Jagd vorbei“. Kriminelle „Waldretter“ setzen den Grünröcken arg zu.

Genau jetzt!
Der Niederwildheger wird den Februar nicht ungenutzt lassen. Nach der Ranz ist die Jagd auf den Fuchs so spannend wie effektiv. Wildmeister Werner Siebern beschreibt, wie Sie ordentlich Strecke machen. Mehr zur Fuchsjagd …

Minox X-range 10 x 42: Voll im Trend
Vor zehn Jahren noch exotisch, bietet der Markt mittlerweile eine gute Auswahl an Ferngläsern mit Entfernungsmesser. Neu dabei: Minox. 1.499 Euro werden für das 10 x 42 aufgerufen. Mehr Optik …

Weitere Ausrüstungsthemen:

Auf Zack (nicht nur für Jungjäger): Schwarz auf weiß
Schneetage zum Ausklang des Winters. Der Einwechsel ist deutlich zu erkennen, ein Auswechsel nicht zu finden. Ideale Bedingungen, um noch einmal kräftig auf Sauen zu jagen.

Freuen Sie sich auf geräuchertes Wildschweinfilet aus dem Wok als Weidgericht und Wildhack-Risotto aus dem Thermomix. Weitere Rezepte unter www.djz.de/rezepte

Klopf, klopf. Spring!
Bei „Marders“ anklopfen ist eine effektive Art der Raubwildbejagung – gerade im Februar. DJZ-Autor Hubertus Schröder hat Tipps parat.

Kleinbären: kein Zutritt!
Mit viel Aufwand wurde die Kirrung eingerichtet. Doch statt der Sauen bedienen sich Waschbären „am Trog“. Ärgerlich, aber das kann nachhaltig vermieden werden.

Auf süßer Wittrung
Ein Meisterstück des Nachsuchenhundes im dichten Rapsfeld: Die Arbeit auf der roten Rehwildfährte. Unsere kleinste Schalenwildart scheint wie vom Erdboden verschluckt. DJZ-Autor Frank Heil beschreibt

  • Hundebelohnung selbst herstellen: Lecker und gesund
Aboangebot