ANZEIGE

Erneuter Skandal im Landratsamt

1235


Im Landratsamt Altötting (in Bad Reichenhall) ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen einen Mitarbeiter der Behörde. Dieser soll von einem weiteren Mitarbeiter etwa 50 Waffen aus der „Waffenamnestie“ für seine private Sammlung bekommen haben.

 

Rein rechtlich sei die Abgabe der Waffen an den 48-Jährigen in Ordnung gewesen, sagt der Berchtesgadener Landrat Georg Grabner. Allerdings hat er bereits vor einigen Tagen selber die Staatsanwaltschaft eingeschaltet, um eine lückenlose Aufklärung zu gewährleisten. Der 48-jährige Mann sitzt wegen Verdachts auf illegalen Waffenhandel in Untersuchungshaft, berichtete die Webseite Chiemgau-Online.de.
 
Die 50 Waffen stammten aus der so genannten Waffenamnestie, bei der im vergangenen Jahr illegale Waffenbesitzer straffrei ihre Waffen auf Polizeidienststellen und entsprechenden Ämtern abgeben konnten. Diese sollten dann eigentlich unbrauchbar gemacht werden.
 
 
-hei-
 

ANZEIGE
Aboangebot